ddplus-online.de Alle Informationen rund um Dresden

Lasalle-Transaktion unterstreicht Fonds-Strategie

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Die Immobilien-Investmentgesellschaft Lasalle Investment Management hat für ihren paneuropäischen Fonds „LaSalle E-REGI“ die Akquisition eines Wohnungsneubaus in Frederiksberg (Kopenhagen) abgeschlossen. Bei dieser Transaktion handelt es sich um das erste Wohn-Investment des Fonds in Kopenhagen und unterstreiche die Fondsstrategie, in den führenden Städten Europas hochwertige Wohnimmobilien zu erwerben.

Zuvor wurde für den Fonds bereits das Lacus Quartier in Berlin akquiriert, das als strategische Grundlage für weiteres Wachstum im Wohnsegment diene. Aufgrund der Fundamentaldaten und einer positiven Wachstumsprognose im unregulierten Mietmarkt lag die dänische Hauptstadt im europäischen Städtevergleich von Lasalle („European Cities Growth Index“) im vergangenen Jahr auf Platz acht. Kopenhagen wird von Lasalle daher als ein strategisch wichtiger Markt eingestuft.

Das Objekt liegt nahe der Innenstadt Kopenhagens und verfüge über eine gute ÖPNV-Anbindung. Zudem profitiere der Standort von den guten Versorgungsmöglichkeiten in der nah gelegenen Einkaufsstraße von Frederiksberg und von der Nähe zu Erholungs- und Grünflächen wie den Kopenhagener Seen und Parkanlagen. Das im Jahr 2019 errichtete Objekt zeichne sich durch niedrige CO2-Emissionen und einen hohen Energieeffizienzwert aus, der durch eine Solaranlage auf dem Dach gefördert wird. Das Gebäude mit einer Gesamtfläche von über 3.800 Quadratmetern umfasst 24 hochwertige Wohnungen von ein bis sechs Zimmern pro Einheit und insgesamt 40 Stellplätzen. Die Gewerbeeinheit im Erdgeschoss ist derzeit an die dänische Lebensmittelkette Netto vermietet. Uwe Rempis, Geschäftsführer und Fondsmanager des „LaSalle E-REGI“, kommentiert: „Dieser Kauf markiert ein wichtiges Etappenziel der Fondsstrategie, nämlich der weiteren Diversifizierung nach geografischer Lage und Anlageklasse, indem der Portfoliobestand um die erste Wohnimmobilie in Dänemark ergänzt wird. Das Objekt überzeugt durch die ausgezeichnete Lage in Kombination mit modernsten Nachhaltigkeitsmerkmalen und der starken Nachfrage nach innerstädtischem Wohnraum in Kopenhagen. Wir rechnen mit langfristigen und nachhaltigen Mieteinnahmen.“ (DFPA/mb1)

Lasalle Investment Management Inc. ist der Investmentmanager der Jones Lang Lasalle-Gruppe (JLL) mit Sitz in Chicago. Das 1999 gegründete Unternehmen verwaltet circa 77 Milliarden US-Dollar direktes und indirektes Immobilienvermögen (Stand Ende viertes Quartal 2021).

www.lasalle.com

von
ddplus-online.de Alle Informationen rund um Dresden

Archiv